eLK.Medien - zentraler e-Learning Service an der CAU

Pressearchiv

Das schreibt die Presse über e-Learning, Koordination und Neue Medien der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel:

 

"[...]Aufgabe des Projektes ist es zu beraten, zu schulen, vernetzen, zu unterstützen, erläutert Lorenz. Dazu gehört die Plege einer Lernplattform ebenso wie ein Team, das bei der konkreten Umsetzung der Ideen (etwa der Herstellung von Videos oder Internetseiten) hilft. Dazu gehört der Aufbau und die Pflege eines universitätsinternen Managemenst ebenso wie die Kontakte und der Austausch mit anderen Hochschulen. Dazu gehören Didaktische Konzepte ebenso die Suche ob Software oder Lernmodule beispielsweise schon auf dem Markt sind oder eigens entwickelt werden müssen.[...]"

Kieler Nachrichten vom 28.10.2010

 
 

"[...]Nicht nur förderfähige Projekte profitieren hierbei von der in 2009 an der CAU aufgebauten zentralen Beratungs-, Service- und IT-Struktur eLK.Medien (siehe cau-intern Ausgabe 31). Das Servicebüro berät Angehörige der CAU in allen Fragen des e-Learning, baut eine zentrale Lernplattform auf und bietet Unterstützung bei der Medienproduktion oder der Erstellung von Lernprogrammen.[...]"

cau-intern, Ausgabe 34 vom 4.3.2010, Online-Welt

 
 

"[...]Zentrales Instrument ist die Förderung von e-Learning Projekten in den Fachbereichen. Unterstützt werden diese Projekte neben finanziellen Mitteln durch individuelle Beratung, Begleitung der Projektplanung und -umsetzung sowie Schulung durch das eLK.Medien-Team. So können individuelle Lösungen auf Veranstaltungs-, Fach- und Fakultätsebene gezielt gefördert werden. Das eLK.Medien-Labor unterstützt dabei die Produktion dynamischer und interaktiver Lernmedien.[...]"

cau-intern, Ausgabe 31 vom 25.5.2009, Online-Welt