eLK.Medien - zentraler e-Learning Service an der CAU

Änderung zum Urheberrechtsgesetzt ab 1.1. 2017

10.12.2016

§ 52a des Urheberrechtsgessetzes regelt die Weitergabe und Nutzung urheberrechtlich geschützter Materialien für Unterricht und Forschung. Für diese Nutzung besteht eine Vergütungsverpflichtung, die bisher durch Pauschalabrechnungen mit der VG Wort abgegolten wurde. Diese Pauschalabrechnungen sind ab dem 1.1. 2017 nicht mehr möglich, so dass das elektronische Verteilen und Weitergeben von urheberrechtlich geschütztem Material für Lehrzwecke nicht mehr zulässig ist. Der von der VG Wort vorgeschlagene Rahmenvertrag zur Einzelabrechnung sowie das Verfahren sind nicht praktikabel, so dass sich Hochschulen und Universitäten im gesamten Bundesgebiet gegen diesen Vertrag entschieden haben.

Unter Wissen/Recht finden Sie Informationen darüber, was weiterhin in der Lernplattform und anderen Intranetzen erlaubt ist. Zudem gibt Ihnen der Kurs Änderung Urheberrecht in OpenOLAT eine Übersicht über zulässiges und nicht mehr zulässiges Material in der Lernplattform.

Aktuelles

Schulungen und Veranstaltungen

Projekte

Tipps & Tools